Startseite

Herzlich willkommen bei der Wertach-Apotheke OHG in Kaufbeuren



Auf unseren Internetseiten erhalten Sie einen Überblick über unsere Service- und Dienstleistungen sowie wichtige Informationen rund um das Thema Gesundheit.

Wir helfen und informieren Sie gerne.

Sie können das Team der Wertach-Apotheke direkt telefonisch unter 08341 - 34 34 erreichen. Das Team steht Ihnen mit Rat und Tat gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Angebote

Angebote
Angebote
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker (bei Tierarzneimitteln Ihren Tierarzt).

Reservierung

Per Smartphone reservieren
Hiermit weisen wir sie darauf hin, dass der Kurznachrichtendienst WhatsApp nicht die Vorraussetzungen an die erforderliche Datensicherheit nach §9 des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie den Anhang zu §9 BDSG erfüllt und wir für die Sicherheit ihrer Daten keine Haftung übernehmen.


Service

  • Spagyrik
  • Spagyrik Mischungen
  • Aromatherapie
  • Aromatherapie
  • Eigenherstellungen
  • Homöopathie
  • Spagyrik Mischungen
  • Teemischungen
  • Kompressionstherapie
  • Kompressionsstrümpfe
  • Stützstrümpfe
  • Schwerpunkt Naturheilkunde
  • Körperfett-Analyse
  • Biochemie/Schüssler-Salze
  • Kosmetik
  • Schwerpunkt Reiseimpfungen
  • Pflegende Kosmetik
  • Dr. Grandel
  • Eucerin
  • Hauschka
  • Primavera
  • Vichy
  • Verleih
  • Babywaagen
  • Blutdruckmessgeräte
  • Pariboy
  • elektrische Milchpumpen
  • Spagyrik
  • Leistung 1
  • Leistung 2
  • Leistung 3
  • Leistung 4
  • Spagyrik
  • Leistung 1
  • Leistung 2
  • Leistung 3
  • Leistung 4

Notdienst

Anschrift
Notdienstzeiten
Marktoberdorfer Str. 1
87647 Unterthingau
Tel:08377/9 73 67
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
18.10.2017  08:00 Uhr
Freybergstraße 4
86925 Fuchstal
Tel:08243/23 08
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
17.10.2017  18:30 Uhr
Bad Wörishofer Straße 20
87719 Mindelheim
Tel:08261/75 91 55
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
18.10.2017  08:00 Uhr
Jugendheimweg 3b
86956 Schongau
Tel:08861/91 07 72
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
18.10.2017  08:00 Uhr
Siebnacherstr. 13
86833 Ettringen
Tel:08249/15 37
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
18.10.2017  08:00 Uhr
Ulrichstraße 4
87724 Ottobeuren
Tel:08332/7 96 24 10
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
18.10.2017  08:00 Uhr
Bahnhofstraße 5
87637 Seeg
Tel:08364/9 86 08 25
Vom:
17.10.2017  08:00 Uhr
bis:
18.10.2017  08:00 Uhr

Informationen

Gesundheitsnews
Gesundheitsthemen
Beratungsclips
Heilpflanzenlexikon
Entlassrezept hilft Klinikpatienten


Ein Entlassrezept müssen Sie innerhalb von drei Tagen in der Apotheke einlösen.

Seit dem 1. Oktober können Krankenhauspatienten bereits bei ihrer Entlassung ein Rezept für benötigte Anschlussmedikation bekommen. Damit entfällt für sie der Weg zu einem niedergelassenen Arzt. Es gibt allerdings einige Sonderregelungen.

Das sogenannte Entlassrezept berechtigt Klinikärzte zur Verordnung von Medikamenten, häuslicher Krankenpflege und Soziotherapie für bis zu sieben Tage. Das erleichtert Patienten die Versorgung nach ihrer Entlassung, da sie das Rezept nicht erst beim niedergelassenen Arzt besorgen müssen. Zu erkennen ist das neue rosa Rezept an dem Aufdruck „Entlassmanagement“.

Entlassrezept gilt nur drei Tage

Für das neue Rezept gelten jedoch einige Sonderregelungen: So dürfen Klinikärzte nur die kleinste verfügbare Packungsgröße eines Medikaments verschreiben und das Rezept muss innerhalb von drei Werktagen in der Apotheke eingelöst werden, wobei der Ausstellungstag mitzählt. Dadurch soll sichergestellt werden, dass sich das Verordnungsrecht der Krankenhäuser lediglich auf das Entlassmanagement beschränkt.

Alltagstauglichkeit des Entlassrezepts muss sich noch zeigen

„Die Umsetzung des Gesetzes war langwierig und schwierig, aber nun zeichnet sich endlich eine Verbesserung für die Patienten ab“, freut sich Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes. „Die Apotheker begrüßen diesen Fortschritt ausdrücklich. Entscheidend wird jedoch die Alltagstauglichkeit des Entlassrezepts sein, damit die Versorgung der Patienten in den Apotheken auch tatsächlich funktioniert.“

Quelle: ABDA

16.10.2017 | Von: racorn/Shutterstock


Kontakt

Alle Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
Nachname*:
Vorname*:
Straße:
PLZ / Ort:
Telefon:
E-Mail*:
Nachricht*: